Träume - Wachtraum
mit DHS-Bewusstseins-Übungen

Der wachbewusste Traum unterscheidet sich vom unbewussten Traum nur durch einen Aspekt, beim wachbewussten Traum träumt ihr und wisst, das ist ein Traum und deshalb könnt ihr ihn umträumen.
Beim unbewussten Traum träumt ihr, ihr wisst aber nicht, dass es ein Traum ist, deshalb läuft er nach irgendeinem System ab und ihr habt keinen Einfluss darauf.



Träume – Wachtraum – das Tor in eine magische Welt



  • Wer von euch hat schon mal geträumt?
  • Wer von euch hat schon mal geträumt und wusste, dass er träumt?
  • Wer von euch hat geträumt, wusste dass er träumt und konnte dem Traum steuern?
  • Jetzt ist die Frage: Wenn ich träume, warum weiss ich plötzlich, dass ich träume?
  • Was passiert dort in mir, dass ich weiss, dass ich träume?


Ganz einfach ich erinnere mich an meine normale Wirklichkeit. Da ich mich an meine normale Wirklichkeit erinnere, stelle ich fest, dass das wo ich bin, ein Traum sein muss, oder?
Jetzt stellt dir mal vor: Wenn es gelänge, in den bewussten Traum einzusteigen, bewusst, weil ich will, ohne dass ich vorher schlafe. Oder wenn es gelänge, im Traum immer aufzuwachen, wenn ich will und den Traum beliebig umträume. Dann könnte ich doch im Traum machen, was ich will, oder?
Was ich auch kann. Ich kann durch die Zeit gehen, ich kann Leute aus der Zukunft in die Gegenwart holen, Leute aus der Vergangenheit in die Gegenwart, ich kann die Ebene wechseln, die Dimension wechseln, ich kann mich verändern, ich kann alles. Warum?
Weil ich's will.

Wenn ich träume und ich werde wach, dann kann ich den Traum beabsichtigen. Und zwar weil ich weiss, das ist ein Traum. Jetzt stellt euch mal vor, wir würden eines Morgens wieder aufwachen in diesem Leben und plötzlich erkennen, es ist ein Traum dann hätten fast alle Gesetzmässigkeiten, in denen wir vorher waren, keine Bedeutung mehr. Ist ja klar, weil, so ist ein Traum. Wenn ich im Traum nicht weiss, dass ich träume, bin ich den Gesetzmässigkeiten unterworfen. Ich habe Albträume, ich habe Verarbeitungsträume, ich hab all das. Und ich kann mich dem nicht entziehen, weil in dem Moment wo ich träume, weiss ich nicht, dass das ein Traum ist.

In dem Moment wo ich weiss, es ist ein Traum kann ich mich dem locker entziehen, alles verändern, ich kann mich verändern, alles. Dieses Leben aus eigener Sicht, es ist genau wie ein Traum, es ist nicht anders.
Nur die wenigsten erinnern sich, dass es ein Traum ist. Im Traum weiss ich, ich habe alle Möglichkeiten. Im Hier weiss ich, ich weiss nichts. Wüsste ich es hier, könnte ich diese Möglichkeiten nutzen und über meine geschichtlichen Grenzen bei weitem hinauswachsen. Und ich könnte anfangen mit der Wirklichkeit zu spielen. Die träumende Wirklichkeit beliebig umzuträumen.
Wirklichkeit ist alles was auf uns wirkt. Was auf uns wirkt, verändert unser Bewusstsein und bringt uns dazu unsere Wahrnehmungsrichtungen neu auszurichten und damit die Summe aller Möglichkeiten neu zu definieren.

Wir erleben uns im Austausch mit wirkenden Kräften. Das ist das Leben in einer Wirklichkeit.


Auszug aus Harald II Abend vom 19. Juni 2013 in Wolfhausen




Hier findest Du die entsprechenden DHS-Bewusstseins-Übungen zum Thema.



Traumbewusstsein

Traumbewusstsein

Wenn wir schlafen gehen, löst sich unser Wachbewusstsein von dieser Wirklichkeit und geht auf Reisen in andere Dimensionen, wo Raum und Zeit anderen Gesetzmässigkeiten folgen. Wir können dort Zugang finden zu Energien und Informationen, die uns hier nur schwer zur Verfügung stehen. Diese Übung lässt uns Wünsche für die Nacht und für die Traumwelt mitnehmen. Unsere Träume folgen diesen Wünschen. Wenn es wichtig für uns ist, können wir uns nach dem Aufwachen daran erinnern.

Download oder CD »
Einfürung Wachtraum

Einführung Wachtraum

In jeder Nacht tauchen wir in die Dimension der Traumwelt ein, die anderen Gesetzmässigkeiten folgt, in der Raum und Zeit eine andere Gültigkeit haben. Du wirst mit harmonisierenden Klängen wiederholt an das Tor zur Traumwelt geführt und lernst diese bewusst zu öffnen und luzide zu träumen, also deinen Traum wach zu erleben. Was du dir auf diese Weise einprägst, kannst du später jederzeit wieder aktivieren, das heisst, du kannst das Tor zu deinem magischen Selbst öffnen wann immer du willst.

zur Bestellung »
Wachtraum

Wachtraum

Diese Übung führt dich durch den Nullpunkt in die Dimension deines magischen Selbst. Sie hilft dir an die Grenze zur Traumwelt zu gehen, sie zu überschreiten, in die Traumwelt hineinzugehen und dabei wach zu bleiben, die Verbindung zwischen dieser Wirklichkeit und der Traumwirklichkeit aufrecht zu erhalten, und eignet sich hervorragend deinen Traumkörper leichter und schneller aufbauen zu lernen. Mit etwas Übung kannst du damit später deine aktiven Träume gestalten.

zur Bestellung »
Traumspiel

Traumspiel

Diese Übung hilft Dir leicht und sicher in Deine Traumwelt hineinzugleiten, in den magischen Bereich des Wachtraums. Du kannst die Gefühle, die Bilder, die Gedanken und die Absicht dorthin mitnehmen über die oder mit denen du träumen möchtest. Erinnere Dich daran, dass in diesem Bereich des Wachtraums die Grenzen von Raum und Zeit nicht existieren. Nutze diese Möglichkeit, spiele damit, bade in diesen Energien oder nutze sie für Dich, für dieses wachbewusste Leben, so wie du es möchtest.

zur Bestellung »
Traummagie

Traummagie

Wenn wir gelernt haben das Tor zur Traumwelt zu finden, können wir jederzeit bewusst in unsere Traumwelt eintauchen und ihre Möglichkeiten für ein ganzheitliches Verständnis und eine gezielte Gestaltung unseres Lebens benutzen. Du wirst in den Bereich des luziden Traumes geführt und baust dort wach und gezielt Traumenergien auf, die in deiner wachbewussten Wirklichkeit dein Leben gestalten sollen und auch werden.

zur Bestellung »
Traumbegegnung

Traumbegegnung

In der Traumdimension existieren alle Menschen und alles, was in unserer wachbewussten Wirklichkeit lebt, ebenfalls und können miteinander in einer gemeinsamen Erfahrung verbunden werden. Du wirst in den Bereich des Wachtraumes geführt, wo du eine beliebige Person suchen und mit ihr gemeinsam träumen kannst. Die Traumenergie dieser Person wird dich anziehen und Eure gemeinsamen Sehnsüchte können sich im Traum erfüllen.

zur Bestellung »
Träume als Tor zu unseren magischen Fähigkeiten

Träume als Tor zu unseren magischen Fähigkeiten

Das nächtliche Eintauchen in die Dimensionen des Wachtraums hilft uns, die täglich auf uns einstürmenden Schwierigkeiten, Probleme und Eindrücke leichter und unser Leben besser zu meistern. Was meist in unbewussten Träumen geschieht, können wir die eigentlichen Fähigkeiten unseres magischen Selbst, z. B. uns selbst zu heilen und unser Leben über die Traumenergien beliebig zu gestalten, darüber nur sehr bedingt nutzen.

zur Bestellung »
Traumhaftes Problemlösen

Traumhaftes Problemlösen

Wenn wir bewusst in unsere Traumwelt eintauchen und luzide träumen, können wir die Möglichkeiten dieser Dimension gezielt nutzen um unübliche Erfahrungen zu machen und zu neuen Erkenntnissen zu kommen. In dieser Übung wirst du in den Bereich des luziden Traumes geführt und kannst dort mitgebrachte Fragen oder Probleme aus vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Perspektiven ganzheitlich betrachten, beantworten und lösen.

zur Bestellung »
Wachtraum Zukunft

Wachtraum Zukunft

In der Traumdimension stellen Raum und Zeit für unsere Erfahrungen keine Grenzen dar, verschiedene Zeiträume sind in der Gegenwart erlebbar und können einander neu zugeordnet werden. Im Bereich des Traumes kannst du dort ganz bewusst nach zukünftigen Ereignissen suchen, die du aufgrund deiner Lebensweise bis jetzt geschaffen hast, die du aber verändern kannst, entsprechend wie du dich in der Gegenwart neu gestaltest.

zur Bestellung »

Hannes Guggenbühl

Lass mich dein Coach sein und dir, als wichtigste Person in deinem Leben, einen Weg aufzeigen zu mehr Glück, Gesundheit und Erfolg.

Dein Weg zur Gesundheit - Freiheit und Lebensglück:
Gerne begleite ich dich!